Links

Kirchenaustritt

Mehr Netto, mehr Freiheit, mehr Solidarität - unter diesem Motto findet vom 11.11.10 bis 11.11.11 das Kirchenaustrittsjahr statt. Die Kampagne zeigt Argumente auf, warum es sich der Austritt lohnt und man trotzdem kein schlechtes Gewissen haben muss.

Der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten beantwotet auf dieser Seite häufig gestellte Fragen zum Kirchenaustritt.

Die Seite kirchenaustritt.de bietet umfangreiche Informationen rund um das Prozedere beim Austritt. Besonders hilfreich ist die Übersicht wie der Austritt in den Bundesländern jeweils geregelt ist. Hierbei gibt es nämlich gravierende Unterschiede.


Kirchenrecht

Die Seite von Oberkirchenrat Dr. Jens Petersen, Referent für Steuerfragen in der Finanzabteilung des Kirchenamtes der EKD, enthält u.a. sämtliche Kirchensteuergesetze, -ordnungen und -beschlüsse der Bundesländer, Landeskirchen und Diözesen.  Wichtige Urteile zur Kirchensteuer sind ebenfalls aufgelistet.

Gewerkschaftsarbeit unter dem Kreuz des Kirchenrechts ist nicht immer erquicklich. Die zuständige Fachgruppe Kirchen informiert über ihre Arbeit.

Mitarbeitervertretungen nehmen in kirchlichen Einrichtungen die Aufgaben von Betriebsräten wahr, da das Betriebsverfassungsgesetz auf Religionsgemeinschaften sowie ihre karitativen und erzieherischen Einrichtungen keine Anwendung findet.


Organisationen und Initiativen

fowid verfolgt das Ziel, umfassende empirische Informationen zu allen Aspekten von Weltanschauungen - seien sie religiöser oder politischer Art -  zu erheben, auszuwerten, zusammenzufassen und öffentlich zugänglich zu machen.

Auch viele überzeugte Christen sind gegen die derzeitige Kirchensteuerpraxis. Der Verein zur Umwidmung von Kirchensteuern e.V. bietet zahlreiche Informationen rund um das Finanzgebahren der Kirchen.

Eine Hochschulinitiative von angehenden, aktiven und ehemaligen Studierenden, die das Ziel verbindet, eine klare Trennung von Religion und Staat herbeizuführen.

Eine Vertretung und Sprachrohr der konfessionsfreien, atheistischen, agnostischen und humanistischen Mitglieder der SPD, die die Tradition der Aufkärung in der SPD durch einen Arbeitskreis wieder aufleben lassen wollen.


Literatur

Carsten Frerk hat die Finanzen und das Vermögen der Kirchen unter die Lupe genommen. Hier sammelt der Autor Medienberichte und Rezensionen über diese Arbeit.